Cart 0

1378144_573809266001459_63928190_n.jpg

HERZLICH WILKOMMEN BEI ABBAYE DE SALAZ. ENTDECKEN SIE UNSER WEINGUT, UNSERE WEINE UND ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE GESCHICHTE UND FAMILIE!

Die ABBAYE DE SALAZ verdankt ihren Namen den Mönchen von St-Maurice, die ihren Landsitz nach dem Weiler Salaz im waadtländischen Chablais benannten. Der Name ist geblieben, das Gebäude jedoch ist in Privatbesitz übergegangen, zu welchem Ackerland und der Weinberg gehören.

 


unsere weine

Unser Weinberg ist in Terrassen gebaut. Umgeben von beeindruckenden Trockensteinmauern, welche die Wärme des Tages für die Nacht speichern. 

Auf den Reichtum der Natur bedacht, versuchen wir die Fauna und Flora unseres Weingartens zu erhalten. Wir bauen 13 verschiedene Rebsorten an. Das Klima unserer Region ist geprägt von milden Temperaturen und des Föhns - ein warmer Südwind - der eine ausgezeichnete Reifung der Trauben ermöglicht.

IMG_6161.JPG

BESUCHEN SIE UNS WÄHREND UNSEREN ÖFFENTLICHEN ANLÄSSEN UND TAGE DER OFFENEN WEINKELLER

In den Sommermonaten organisieren wir jedes Jahr diverse öffentliche Veranstaltungen. Eine gute Zeit, unser Weingut zu entdecken und unsere Weine in der authentischen und freundlichen Atmosphäre der Abbaye zu probieren!

27,28,29 April

"Bucoliques", ein Pflanzen-und-Garten-Markt

19, 20 Mai

"Caves ouvertes vaudoises", die Tage der Offenen Weinkeller im Kanton Waadt

10,16,24 August

"Ciné plein air", Open air Kino Abend

8,9 September

"Balades",Tage der offenen Kellertür mit Rundgang durch die Rebberge in Ollon

 19,20,21 Oktober

Schweizermeisterschaft der Hütehunde

7,8,9 Dezember

"Marché de Noël", Der Feinschmecker - Weihnachtsmarkt

 

FÜHRUNGEN & WEINDEGUSTATION

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr 

AUSFLUG & ANLÄSSE

Gerne rufen Sie uns an, so können wir mit Ihnen zusammen ihren individuellen Anlass gestalten.


KONTAKTIEREN & FINDEN SIE UNS

Abbaye de Salaz / 1867 Ollon

Telefon : +41 (0)79 586 38 32

 
 

kontakt formular

Name *
Name

DSC_1060.jpg

1000 JAHRE GESCHICHTE

Der Landsitz Abbaye de Salaz war seit dem 11.Jahrhundert Eigentum der Abtei von St-Maurice.  Im Gebäude war zeitweilig die Administration für die Gerichtsbarkeit und das Gefängnis untergebracht. Um 1636 gehörten zum Besitz 687 Hektaren Wiesland, Ackerland, Wald, Weidland und Bauernhäuser. Auch wurde dort mit dem bereits vorhandenen Fachwissen Wein angebaut

Im 17.Jahrhundert diente die Abbaye de Salaz auch als Unterkunft. Man nahm dort Arme und mittelose Reisende auf und übernahm so Wohltätigkeitsaufgaben, welche von der Bevölkerung der Region sehr wohl geschätzt wurden.

Infolge der Schulden, verursacht durch den Sonderbundskrieg, kam der Besitz, welcher inzwischen um einige zehn Hektaren verkleinert worden war, in private Hände. So kam es, dass der Besitz immer wieder an andere Familien überging.

Max Zbinden, ein Bauer aus dem Kanton Bern, kaufte ein Jahrhundert später das Anwesen.

Und so beginnt unsere Geschichte

 

Capture d’écran 2017-06-16 à 15.36.51.png

EINE FAMILIENGESCHICHTE

Im Jahre 1949 nimmt Max Zbinden Wohnsitz in der Abbaye de Salaz. Zusammen mit seiner jungen Frau verwaltet und vergrössert er die 40 Hektaren des Besitzes.
Sie bauen Getreide an und pflanzen Obstbäume und Kleinfrüchte. Gleichzeitig beginnen sie auch mit der Aufzucht von Milchkühen. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Weinberg geschenkt, was unabdingbar ist für diese bedeutungsvolle Arbeit.

Die beiden Zbinden Töchter, Margreth und Lotti, geboren und aufgewachsen in Salaz, übernehmen zusammen mit ihren Familien den Gutsbetrieb. Die Obstbäume haben dem grossen Kulturland Platz gemacht, die Milchkühe ihrerseits der Aufzucht von Rindern. Der Weinberg wird umgebaut, es entstehen die ersten Trockenmauern. Der Wein wird im eigenen Keller ausgebaut.

Die Kinder der dritten Generation, inzwischen alle erwachsen, arbeiten heute mit sehr viel Herzblut mit und garantieren den kontinuierlichen Aufschwung des Gutsbetriebes.


fotogalerie